Schützenverein Dielfen e.V.
Wir sind ein moderner Verein der auch gleichzeitig versucht Traditionen und Altbewährtes in Ehre zu halten. Eine gute Jugendarbeit mit unserem Schützennachwuchs sehen wir als eine besondere Herausforderung an. Es ist immer einer unserer Jugendtrainer vor Ort um sich beim Jugendtraining um unsere jungen Schützen zu kümmern und mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Neben dem regulären Training bieten wir auch ein auf das Schießen abgestimmtes Koordinationstraining an.
In hohem Maße dürfen auch die regelmäßigen Trainingseinheiten unserer aktiven Schützen nicht ohne Erwähnung bleiben! Denn auch in diesem unserem Sport gilt das Sprichwort: ''Übung macht den Meister''!
Auch bei den Schützen und an unserem Schützenhaus wollen wir stets Fortschritte erreichen. Diese zeichnen sich aus durch viele bauliche Erneuerungen und Modernisierungen in und an unserem Schützenhaus, dabei sei zum Beispiel die Eröffnung unseres Großkaliberstand im Jahr 2001, der Erwerb einer Scattanlage für unsere Schützen von 8 bis12 Jahren 2008, die Umstellung unserer Heizung von Öl auf einen Pellets 2009, die Renovierung unseres kleinen Saals 2010, und die Modernisierung unseres Luftgewehrstandes erwähnt.
Seit November 2010 können wir in unserem Verein Interessierten das Bogenschießen anbieten. Im September 2011 haben wir das erste Mal unseren Bogenparcour geöffnet und Diesen seit dem stets erweitern können. Zudem steht noch eine 18 Meter Bahn zu Verfügung auf der verschiedenste 3D- und Scheibenzielen von Jung und Alt ins Visier genommen werden können. Von Primitiv-, über Lang- bis Recurvebögen kann bei uns alles geschossen werden. Auch hierzu stehen selbstverständlich entsprechende Vereinsbögen zur Verfügung.
Die aber wohl größten Stärken unseres Vereins liegen im Zusammenhalt und am Spaß an dem gemeinsamen Hobby Schießsport. Denn der Spaß an der Sache und mit den Kameraden liegt uns am Herzen und kommt bei uns nicht zu kurz.
Über einen Besuch in unserem Schützenhaus würden wir uns sehr freuen!


Schießsport
 
Vom steinzeitlichen Jagdbogen, über englische und hunnische Kriegsbögen, der Armbrust, den ersten Musketen und Steinschlossgewehren, bis hin zum hochleistungspräzisions Sportgerät, hat der Schießsport eine Jahrzehntausende alte Geschichte.
Was seinerzeit als Jagdübung das Überleben des modernen Menschen sicherte, wurde im Laufe der Zeit zur in Verbänden organisierten Heimwehr, die die Stadtmauern verteidigten. In dieser Tradition arbeiten die heutigen Schießsportvereine mit ihren sportlichen Wettkämpfen, die heutzutage allesamt einen friedlichen Charakter haben.
Die Prinzessin führt heute nach Hause wer die meisten Ringe hat, nicht wer den größten Hirsch erlegt. In Ausnahmefällen auch Schützen/innen, welche ein mal Jährlich den Holzvogel erlegen.

Dabei hat der Schießsport als solches so viel mehr zu bieten. Generationsübergreifend kann er von Kindesbeinen an bis ins hohe Alter ausgeübt werden, und ist fast vollständig Barrierefrei.
Dabei fördert er die Physis und Psyche des Schützen der mit Konzentration und Körprspannung sein Sportgerät zu höchsten Leistungen bringt. Ideal um nach einen stressigem Tag abzuschalten.
Dabei haben sich im Laufe der Jahre viele Situationen ergeben, in denen sich der Schießsport als eine wirksame begleitende Therapie bei z.B. ADHS oder Rückenleiden erwiesen hat.
.
Und selbst in Seniorenstiften, die den Schieß- Bogensport anbieten, wurde von einer erhöhten Agilität und Lebensfreude berichtet, die auch jenseits der 90 ihre Wirkung nicht verfehlt.
Dabei bietet er eine Vielfalt an Möglichkeiten, sei es auf dem klimatisierten Stand für Druckluftwaffen, bis hin zum Feldbogensport in freier Natur